Bei der Rechnung stimmt was nicht!

Gegen eine unklare Rechnung sollte jedenfalls binnen drei Monaten ab Erhalt schriftlich Einspruch beim Telekombetreiber erhoben werden. Im Einspruchsschreiben müssen Sie die Gründe dafür darlegen, warum Sie die Rechnung für unrichtig erachten. Ein Muster für ein Einspruchsschreiben finden Sie auf der Webseite der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR).

Gleichzeitig mit dem Einspruchsschreiben sollte bei der RTR ein Antrag auf Aufschub der Fälligkeit des strittigen Rechnungsbetrags gestellt werden. Ohne einen solchen Antrag bleibt die Rechnung fällig und Sie müssen sie trotz des Einspruchs (vorerst) bezahlen. Für den Antrag auf Aufschub der Fälligkeit muss das Verfahrensformular der RTR verwendet werden (den Abschnitt „Antrag für ein Schlichtungsverfahren" im Formular müssen Sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht ausfüllen). Sie können das Formular unter www.rtr.at/schlichtungsstelle direkt online ausfüllen oder herunterladen. Alternativ können Sie die RTR um Zusendung des Formulars ersuchen. Zu beachten ist, dass der Aufschub der Fälligkeit erst mit Bestätigung durch die RTR eintritt.

Fällt die Antwort des Telekombetreibers auf Ihren Einspruch nicht zufriedenstellend aus oder bekommen Sie binnen vier Wochen keine Antwort, kann ein Schlichtungsverfahren bei der RTR beantragt werden. Auch dafür müssen Sie das oben genannte Verfahrensformular der RTR verwenden. Sie haben für das Einbringen des Schlichtungsantrags zwar grundsätzlich ein Jahr ab Ihrem Einspruch beim Betreiber Zeit - um Nachteile im Verfahren zu vermeiden, raten wir aber, den Antrag bei der RTR jedenfalls innerhalb von drei Monaten ab Erhalt der Antwort des Betreibers auf Ihren Einspruch einzubringen. Das Schlichtungsverfahren ist bis auf eigene Aufwendungen wie Kopierkosten kostenlos. Die Schlichtungsstelle der RTR wird dann versuchen, vermittelnd einzugreifen und eine Lösung zu erzielen. 

TIPP!
Wenn es um höhere Summen geht, raten wir Ihnen, den Einspruch mit eingeschriebenem Brief an den Telekombetreiber zu senden. Kommt es zu keiner Lösung, können Sie einen Schlichtungsantrag bei der RTR stellen. Weitere Informationen dazu sowie das nötige Verfahrensformular finden Sie auf der Webseite der RTR unter www.rtr.at/schlichtungsstelle.

Konsumentenfragen Newsletter

Aktuelle Neuigkeiten aus allen Bereichen der Konsumentenfragen