So können Schulklassen Corona-Fake News entlarven

veröffentlicht am 07.06.2020

Lernquiz-Challenge: Journalistinnen und Journalisten zeigen auf, wie einfach man Falschmeldungen aufdecken kann

Schultafel mit Corona-Virus und Schriftzug - Debunk the Virus, © Digitaler Kompass
Kennen Sie das Video, in dem Menschenmassen einen Supermarkt stürmen, um Hamsterkäufe zu machen. In der Corona Krise haben es über vier Millionen Menschen angeklickt um die Tragweite der Krise zu erfassen.  Das Video hat allerdings einen wesentlichen „Schönheitsfehler“ – es ist 9 Jahre alt und zeigt einen Sonderverkauf von Laptops.

Der Verein Digitaler Kompass hat sich das Ziel gesetzt, die Wirkungskraft von Falschmeldungen zu minimieren und stellt das neue Lernquiz allen Schülerinnen und Schülern ab der 7. Schulstufe kostenlos zur Verfügung. Die Videoserie wird auf der Lernplattform www.derkompass.at, sowie auf Facebook, Instagram & TikTok verbreitet.

Das Projekt #debunkthevirus ist speziell für den Gebrauch an österreichischen Schulen konzipiert; man kann online am PC oder Handy, aber auch analog mit Blatt und Papier dabei sein.
„Wir richten uns flexibel nach den technischen Möglichkeiten der Schülerinnen und Schüler und wollen Lehrerinnen und Lehrern ihre Arbeit erleichtern“, sagt Projektleiter Tim Dombrowski.

Über office@digitalerkompass.at bekommen Interessierte Lehrerinnen und Lehrer den Zugang zur #debunkthevirus Challenge.

Konsumentenfragen Newsletter

Aktuelle Neuigkeiten aus allen Bereichen der Konsumentenfragen