Pensionsvorsorge: staatlich und privat?

Staatliche Pensionsversicherung von Bevölkerungsstruktur abhängig

Die meisten KonsumentInnen sind über das staatliche Umlagensystem pensionsversichert und erhalten im Alter eine gesetzliche Pension. Das bedeutet, dass die jeweils arbeitende Bevölkerung für die Pensionen der bereits nicht mehr arbeitenden Bevölkerung aufkommen muss.

Der umlagefinanzierten gesetzlichen Pensionsversicherung wird auch in Zukunft das größte Gewicht zukommen, wobei sie auf Grund geänderter Rahmenbedingungen so angepasst werden muss, dass ihre langfristige Finanzierbarkeit erhalten bleibt. Eine dieser Rahmenbedingungen ist die Entwicklung der Bevölkerungsstruktur in Österreich.

Wesentlichster Faktor ist die Beschäftigtenquote

Allerdings ist zu bedenken, dass der wesentliche Faktor beim Umlagesystem die Anzahl der arbeitenden Menschen ist. Daher muss insbesondere darauf geachtet werden, dass eine möglichst hohe Beschäftigtenquote besteht - also das Verhältnis von arbeitender zu nicht arbeitender Bevölkerung möglichst groß ist und nicht zu viele Personen zu früh in Pension gehen.

Informationen über die gesetzliche Pensionsversicherung in Österreich finden Sie auch auf der Website des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger.

Um neben der staatlichen Pension noch eine weitere Absicherung zu haben, wird von vielen Seiten der Abschluss einer zusätzlichen privaten Altersvorsorge empfohlen.

Näheres zur prämienbegünstigten Zukunftsvorsorge finden Sie unter Lebensversicherungen und Investmentfonds.

Kontakt

HAUPTVERBAND DER ÖSTERREICHISCHEN SOZIALVERSICHERUNGSTRÄGER Kundmanngasse 21, 1031 Wien
Telefon: 1 71132;
posteingang.allgemein@hvb.sozvers.at
www.hauptverband.at

BUNDESARBEITSKAMMER Prinz Eugen-Straße 20-22, 1040 Wien
Telefon: 1 50165 - 0;
akmailbox@akwien.at
www.arbeiterkammer.at

VEREIN FÜR KONSUMENTENINFORMATION Mariahilfer Straße 81, 1060 Wien
Telefon: 1 58 877 0;
mail@vki.at
www.vki.at

VEREIN FÜR KONSUMENTENINFORMATION Maximilianstraße 9, 6020 Innsbruck
Telefon: 0512 58 68 78;
konsumenteninfo.tirol@vki-tirol.at
www.vki-tirol.at

Materialien

Sparen und Vorsorgen Erhältlich bei der Arbeiterkammer Steiermark.
www.stmk.arbeiterkammer.at/service/broschuerenundratgeber/konsument/Sparen_und_Vorsorgen.html
Downloads

VKI Ratgeber: Gut anlegen in der Krise Die besten Strategien je nach Lebenslage
Erhältlich beim VKI oder im Buchhandel. Kosten € 14,90.
www.konsument.at/cs/Satellite?pagename=Konsument/Produkt/Detail&cid=318892733353
Downloads

VKI Ratgeber: Gut versichert Erhältlich beim VKI Wien oder im Buchhandel, Kosten € 14,90.
www.konsument.at/cs/Satellite?pagename=Konsument/Produkt/Detail&cid=8188260348231
Downloads

Links

www.konsument.at/versicherungs-check082015 Versicherungs-Check: Was Sie wirklich brauchen
Informationen des VKI Wien.

https://broschuerenservice.sozialministerium.at Broschüren und Folder zum Thema Konsumentenschutz finden Sie auf der Website des Sozialministeriums. Sie können per E-Mail unter broschuerenservice@sozialministerium.at oder telefonisch kostenfrei unter +43 1 71100 86 25 25 bestellt werden.

19.09.2018

Das Spargutbuch

Leitfaden zu einem gesellschaftlich und ökologisch bewussten Sparen und Anlegen

31.07.2018

Anpassung des Alternativfinanzierungsgesetzes

Neue Schwellenwerte und eine verbesserte Informationserteilung

27.05.2018

Rücktritt vom Kauf virtueller Währung

Ihr Rücktrittsrecht bei digitalen Inhalten

05.05.2018

Rechtskräftige Entscheidung gegen Anlageprodukt der kitzVenture GmbH

KleinanlegerInnen als Maßfigur für Transparenz

13.02.2018

WW Holding AG (ehemals Wienwert AG) ist insolvent!

Informationen und Tipps

Schnellsuche