Auch nach der Wahl ist die EU noch aktuell

Teil 5 der Europa-Serie auf Konsumentenfragen

Vielleicht sind ja ein paar Ihrer Schüler/innen bei der EU-Wahl am 26. Mai 2019 zum ersten Mal wahlberechtigt.

Ein spannender Moment im Leben der jungen Menschen, denn wie sich in den letzten Wochen und Monaten gezeigt hat, sind Jugendliche gar nicht so desinteressiert an der Politik, wie es ihnen manchmal vorgeworfen wird.

Unterrichtsprinzip Politische Bildung

"Europa und die Europäische Union sind unter anderem über das Unterrichtsprinzip Politische Bildung, das die europapolitische Bildung einschließt, im Unterricht verankert. Das bedeutet, dass jede Lehrkraft in jedem Schultyp, jeder Schulstufe sowie jedem Unterrichtsfach europäische Themen aufgreifen soll und kann."

Wenn Sie diesem Unterrichtsprinzip gefolgt sind, gehen Ihre Schüler/innen gut vorbereitet zur Wahl. Vielleicht haben Sie auch die Gelegenheit, das Wahlergebnis und die zu erwartenden Veränderungen im Unterricht zu diskutieren. Jedenfalls wäre es ein Anlass, die wichtigsten Institutionen und Akteure der EU genauer kennenzulernen.

Denn natürlich macht es einen Unterschied, welche Parteien in welcher Stimmenstärke im Europäischen Parlament sitzen und auch das Zusammenspiel von Kommission und Rat wird sich mit den neuen Akteuren ändern.

Materialien, Links und mehr

Um Ihnen die Beschäftigung mit dem Thema zu erleichtern und auch Ihr Hintergrundwissen auf eine fundierte Basis zu stellen, gibt es eine Vielzahl von Unterlagen und Behelfen von denen wir hier nur ein paar vorstellen wollen.

  • Zentrum polis: seit Juni 2017 betreut das Zentrum polis das Netzwerk EUropa in der Schule, um den Stellenwert der europapolitischen Bildung an österreichischen Schulen zu stärken. Neben einem Politiklexikon gibt es ein ausführliches Dossier zu Europa und mit EUROPA in der Schule viele Aktionsideen, Projekte und Angebote für Schulleiter/innen und Lehrkräfte.  
  • Lernecke: Die Europäische Union hat selbst eine interessante Mischung aus Informationen, Unterrichtsmaterial für alle Altersgruppen, Spielen, Quiz u.a. zusammengestellt, das Sie unterstützt, Ihren Schüler/innen die EU näher zu bringen. Über die Lernecke haben Sie auch die Möglichkeit sich mit anderen Schulen und Lehrkräften zu vernetzen.
  • Schule.at: Auf der Website werden Unterrichtsmaterialien auch für jüngere Schüler/innen, Hinweise auf Ausstellungen und Workshops und sonstige Angebote für Schulklassen vorgestellt und auch bewertet.
  • DemokratieWebstatt.at: Für Kinder der vierten und fünften Schulstufe hat die DemokratieWebstatt ein Arbeitspaket zusammengestellt. Die Arbeitsblätter befassen sich z.B. mit den Hauptstädten, den Flaggen und der Entstehungsgeschichte der EU.

Konsumentenfragen Newsletter

Aktuelle Neuigkeiten aus allen Bereichen der Konsumentenfragen