Nicht Schall und Rauch

Am 1. November ist das Rauchverbot in der Gastronomie in Kraft getreten. 

Rauchverbotszeichen, © Bild von Snap_it auf Pixabay

Zu Halloween durften sie noch in Lokalen herumgeistern, die Raucherinnen und  Raucher. Um Mitternacht war dann Schluss. Am 1. November trat nach langem politischen Hin und Her das Nichtrauchergesetz für die Gastronomie in Kraft und sorgt bundesweit für ein absolutes Rauchverbot in allen Räumen, in denen Speisen oder Getränke hergestellt, verarbeitet, verabreicht bzw. eingenommen werden. Umfasst sind auch Nachtclubs und Shisha-Bars.Den Raucherinnen und Rauchern stehen weiterhin die Freiflächen, wie z.B. Gastgärten, offene Terrassen zur Verfügung. 

Nicht nur Zigaretten umfasst 

Vom Rauchverbot des Tabak- und Nichtraucherschutzgesetzes sind nicht nur Tabakerzeugnisse erfasst, sondern auch verwandte Erzeugnisse - beispielsweise E-Zigaretten und pflanzliche Raucherzeugnisse - sowie Wasserpfeifen.

Saftige Strafen

Bei Nichteinhaltung des Tabak- und Nichtraucherschutzgesetzes drohen saftige Strafen: Für Betriebe liegt die Strafhöhe bei Erstanzeige bis zu 2000 Euro. Bei Wiederholungstäterschaft sind bis zu 10.000 Euro fällig. Auch Gäste sind strafbar. Für widerrechtlich Rauchende sind beim ersten Mal bis zu 100 Euro fällig, im Wiederholungsfall bis zu 1000 Euro.

Kontrolliert wird die Einhaltung der Nichtraucherschutzbestimmungen seit Mai des Vorjahres durch die Aufsichtsorgane gemäß Lebensmittelsicherheits- und Verbraucherschutzgesetz (LMSVG) sowie durch Organe, welche gewerbebehördliche Vorschriften zu vollziehen haben.

In Wien übernimmt das das Marktamt. Laut Medien dürften die Wiener Wirte und ihre Gäste das Rauchverbot ernst nehmen. Von 247 kontrollierten Lokalen wurde nur in einem am Allerheiligentag geraucht.

Broschüre des Sozialministeriums

Für alle, die mehr dazu wissen wollen: eine Informationsbroschüre des Sozialministeriums beantwortet in FAQ-Style die wichtigsten Fragen.

Broschüre - FAQ Rauchverbot


Konsumentenfragen Newsletter

Aktuelle Neuigkeiten aus allen Bereichen der Konsumentenfragen