Kontowechsel

Durch das seit Herbst 2016 geltende Verbraucherzahlungskontogesetz ist der Kontowechsel einfacher: Jede Bank muss ein Kontowechsel-Service anbieten. Will eine Kundin/ein  Kunde das Konto bei einer anderen Bank haben, muss die neue Bank alles erledigen.

Innerhalb von 5 Werktagen nach Erhalt der notwendigen Informationen müssen alle gewünschten Daueraufträge und Lastschriften am neuen Konto eingerichtet und die jeweiligen Empfängerinnen/Empfänger von der neuen Kontoverbindung informiert sein. Vom Auftrag bis zum Funktionieren des neuen Kontos kann es aber insgesamt bis zu 13 Tagen dauern. Ein Kontowechsel kann auch innerhalb der gleichen Bank erfolgen, z.B. wenn Sie von einem normalen Konto auf ein Basiskonto wechseln.

Wechsel zu ausländischer Bank

Auch ein Wechsel zu einer Bank im EU Ausland wird einfacher. Die österreichische Bank muss alle Informationen über bestehende Aufträge, Lastschriften und Gutschriften unentgeltlich zur Verfügung stellen.

Entgelte

Kosten dürfen den Konsumentinnen/Konsumenten nur dann verrechnet werden, wenn sie vertraglich vereinbart wurden und angemessen sind. Das gilt auch für allfällige Entgelte der übertragenden Bank, die aber nur dann verrechnet werden dürfen, wenn der Rahmenvertrag für die Dauer von nicht mehr als zwölf Monaten abgeschlossen wurde und die Kündigung nicht vor dem Inkrafttreten einer Änderung des Rahmenvertrags erfolgt.

Haftung für Schäden der Konsumentinnen/Konsumenten

Die Bank haftet für Schäden, wenn sie ihren Verpflichtungen nicht nachkommt, außer es handelt sich um höhere Gewalt.

Konsumentenfragen Newsletter

Aktuelle Neuigkeiten aus allen Bereichen der Konsumentenfragen