Reisen und Auslandsaufenthalte in Zeiten des Coronavirus

veröffentlicht am 16.03.2020

Die Ministerien informieren, auch das EVZ-Europäisches Verbraucherzentrum Österreich gibt Antworten auf häufig gestellte Fragen

kleines Modellflugzeug auf Globus, © Frank Vessia on Unsplash

Im Moment werden wir mit Informationen zum Coronavirus von vielen Seiten geradezu überschwemmt. Verständlich, dass wir in dieser Ausnahmesituation seriöse, verlässliche Auskünfte zur aktuellen Situation brauchen. Was die gesundheitlichen Aspekte und Verhaltensregeln betrifft, gibt es durch die Medien und auf den Seiten der AGES und des Sozialministeriums laufende aktuelle Meldungen. 

Das Außenministerium hat ebenso spezielle Vorkehrungen für österreichische BürgerInnen im Ausland getroffen.

An wen können sich Österreicherinnen und Österreicher im Ausland mit Ihren Anfragen/Problemen wenden? Welche Kontakte gibt es?
Wenn Sie  sich im Ausland aufhalten und konsularische Hilfe in Sachen Coronavirus benötigen, sollten sich an die zuständige Botschaft wenden. Auf den Webseiten der Botschaft findet sich auch die jeweilige 24-Stunden Bereitschaftsnummer. Für medizinische Hilfe ist der Vertrauensarzt der Botschaft zuständig (findet sich ebenfalls auf den Webseiten).
Die Auslandsservice APP beinhaltet alle Kontaktdaten der österreichischen Vertretungen weltweit.

In der Zentrale in Wien ist das Bürgerservice zuständig. Auslandsösterreicherinnen und -österreicher sollten sich aber immer zuerst an die jeweilige Botschaft wenden. Das Bürgerservice des Außenministeriums unterstützt Österreicherinnen und Österreicher bei Notfällen im Ausland jeden Tag rund um die Uhr unter der Telefonnummer +43 190 115 - 4411
Alle Konsumentinnen und Konsumenten sollen sich bitte unverzüglich beim BMEIA registrieren. Es ist sonst nicht oder nur schwer möglich, eine allfällige Rückholaktion zu organisieren.

Da aber niemand sagen kann, wie lange es dauern wird, bis alles wieder normal läuft, müssen wir sicher ein paar Wochen weiter denken, z.B. was geplante oder schon gebuchte Reisen betrifft. Das   Europäisches Verbraucherzentrum Österreich (EVZ) hat speziell zum Thema Reisen umfassende Informationen zusammengestellt; hier ein Auszug. Alle Antworten auf die FAQ gibt es auf der Website des EVZ. 

Muss ich einen gebuchten Urlaub antreten?
Nein, das Schlimmste, was passieren kann, ist, dass man Stornogebühren zahlen muss.

Ich habe Hotel+Flug/Bus/Bahn als Pauschalreise gebucht. Ich soll innerhalb der nächsten 7 Tage verreisen. Kann ich kostenlos stornieren?
Ja, wenn das Reiseziel plötzlich sehr stark vom Virus betroffen ist, sodass es unzumutbar ist hinzufahren.

Ich habe Hotel+Flug/Bus/Bahn als Pauschalreise gebucht. Ich soll in ein paar Wochen/Monaten verreisen. Kann ich kostenlos stornieren?
Nein, das ist erst eine Woche vorher möglich. Die Lage kann sich noch ändern. Fragen Sie aber nach, ob der Reiseveranstalter Sie trotzdem jetzt schon aus Kulanz kostenlos zurücktreten oder umbuchen lässt. Einige Reiseveranstalter machen das derzeit.

Mein Reiseziel ist derzeit nicht stark betroffen. Ich habe aber Angst, dass das noch kommt und will deshalb nicht verreisen. Kann ich kostenlos stornieren?
Nein, das geht nur, wenn schon außergewöhnliche Umstände am Urlaubsort vorliegen.

Ich habe eine Pauschalreise mit Besichtigung von Sehenswürdigkeiten gebucht. Die sind aber schon alle geschlossen. Kann ist kostenlos zurücktreten?
Ja, die Pauschalreise kann nicht wie gebucht durchgeführt werden.

Ist eine Reisewarnung vom Außenministerium zwingende Voraussetzung für ein kostenloses Storno?
Nein. Laut bisherigen Urteilen des Obersten Gerichtshofs von Österreich reicht es, dass seriösen Medienberichten zufolge der Reiseantritt unzumutbar ist. Wann das erfüllt ist, führt jedoch immer wieder zu Meinungsverschiedenheiten. Mit einer offiziellen Reisewarnung erspart man sich oft die Diskussion, ob es am Urlaubsort nun gefährlich ist oder nicht.

 Woher weiß ich, ob es für mein Urlaubsziel eine Reisewarnung gibt?
Auf der Website des

gibt es zu jedem Land Informationen dazu.

Ich habe nur ein Flug-/Bahn-/Busticket gebucht. Das Transportunternehmen hat jetzt von sich aus abgesagt (=annulliert).
Sie sollten das Transportunternehmen kontaktieren, damit Ihnen andere Reiseverbindungen vorgeschlagen werden.

Ich bin bereits im Ausland. Wie komme ich nach Hause?
Schauen Sie nach, was die Fluglinie bzw. das Bahn- oder Busunternehmen dazu auf deren Website oder in einem E-Mail an Sie schreiben. Oft werden Umbuchungen auf frühere Flüge/Fahrten zwecks Rückkehr zum Heimatort aufgrund der Situation mit dem Coronavirus angeboten.

Ich habe nur ein Flugticket gebucht. Ich darf in dem Land, wo ich hinfliegen sollte, jetzt aber aufgrund des Abflugsortes nicht einreisen (z.B. Israel, USA) oder bekomme kein Visum mehr für dieses Land (z.B. Indien).
Können Sie nachweisen, dass Sie in dem Land, wo der Flug hingeht, geblieben wären? Haben Sie z.B. schon eine Hotelbuchung oder einen Rückflug von dort? Dann teilen Sie das der Fluglinie mit und versuchen Sie zu argumentieren, dass die Grundlage des Vertrages weggefallen sei. Daher bitten Sie um Rückerstattung des Ticketpreises.

Ich habe eine Stornoversicherung abgeschlossen. Hilft mir das, wenn ich z.B. wegen der Sorge mich am Reiseziel mit dem Coronavirus anzustecken, nicht fahren will? 
Nein, eine Stornoversicherung würde die Stornokosten in der Regel nur ersetzen, wenn Sie zu Hause plötzlich schwer krank werden, ein naher Angehöriger verstirbt, Ihr Haus abbrennt, etc. (siehe Versicherungsbedingungen).

Ich wurde zu Hause in Österreich unter Quarantäne gestellt. Deshalb kann ich jetzt meine gebuchte Reise nicht antreten. Wer ersetzt mir die Stornokosten?
Mit Sicherheit wissen wir das nicht. Es könnte sein, dass der Staat Österreich Ihnen das ersetzt. Bitte wenden Sie sich an die Bezirkshauptmannschaft Ihres Wohnortes bzw. in Wien an das jeweilige Magistratische Bezirksamt.

Ich habe Karten für eine Veranstaltung (Sport, Musik, Theater, etc.) gekauft. Diese wurde jetzt abgesagt. Bekomme ich mein Geld zurück?
Das hängt vom Recht des Staates ab, wo das Match, das Konzert etc. stattfinden hätte sollen. Bei Veranstaltungen in Österreich haben Sie unserer Meinung nach das Recht den Ticketpreis zurückzufordern.

Wo kann ich mich testen lassen und wer bezahlt das? 
Ihr Arzt entscheidet ob ein Test sinnvoll ist, Laborergebnisse liegen binnen Stunden vor. Bei Symptomen, Aufenthalt in Gebieten starker Verbreitung und Kontakt zu SARS2-CoV2 Infizierten bezahlt der Staat die Kosten des Tests.

Alle Eventualitäten eines Falles und juristischen Details sind hier nicht abgebildet. Für nähere, rechtlich genauere Informationen lesen Sie bitte den Artikel "Coronavirus und Reiserecht". Sie finden dort auch Musterbriefe und weitere Links zu detaillierten Informationen zu gewissen Rechtsfragen.

In jedem Fall empfiehlt es sich direkt mit dem Veranstalter (egal ob Reise, Sport, Kultur etc.) oder Hotel in Verbindung zu setzen um die aktuelle Lage und ggf. Stornobedingungen zu klären.

Zu arbeitsrechtlichen Fragen z.B. bezüglich Quarantäne und Gehaltszahlungen wenden Sie sich bitte an die Arbeiterkammer.

Wenn es um Schulreisen und Exkursionen ist das Bildungsministerium bzw. der Landesschulrat Ihres Bundeslandes oder der Wiener Stadtschulrat die richtige Auskunftsstelle.

Auf der Seite des Sozialministeriums gibt es die Informationen zum COVID-19  auch in Gebärdensprache, bosnischer/kroatischer/serbischer und türkischer Sprache sowie in einer Leichter Lesen Version 

Konsumentenfragen Newsletter

Aktuelle Neuigkeiten aus allen Bereichen der Konsumentenfragen