Staatlich anerkannte Schuldenberatungen Österreichs (05.03.2019)

Wer sie sind und was sie leisten

© asb Schuldnerberatungen GmbH

Ist der Moment gekommen, wo einem laufende Rechnungen über den Kopf wachsen und das Einkommen nicht mehr reicht, um offene Forderungen zu bezahlen, kann der Weg zu einer Schuldenberatung hilfreich sein. Und da empfiehlt sich der Weg zu einer staatlich anerkannten Schuldenberatungsstelle. 

Was bedeutet „staatlich anerkannt"?

Das Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz kann Schuldenberatungsstellen, die bestimmte Qualitätskriterien erfüllen, zu "staatlich anerkannten Schuldenberatungen" erklären, und das hat drei Vorteile:

  • Diese Beratungen arbeiten im öffentlichen Auftrag des Bundesministeriums für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz und sind besonderen Qualitätskriterien verpflichtet. Sie bieten Beratung österreichweit, und dies kostenlos und vertraulich an.
  • Diese Stellen können gemäß Insolvenzordnung Schuldner/innen vor Gericht vertreten.
  • Die staatlich anerkannten Schuldenberatungen in Österreich sind Mitglieder im Beirat der Dachorganisation "asb Schuldnerberatungen GmbH", die die Arbeit der Schuldenberatungsstellen überwacht und auch die Einhaltung der Qualitätskriterien kontrolliert.

10 staatlich anerkannte Schuldenberatungsstellen

Derzeit bestehen in Österreich 10 staatlich anerkannte Schuldenberatungsstellen mit 18 dazugehörigen Regionalstellen in ganz Österreich sowie vier weitere gemeinnützige (aufgrund ihrer Größe nicht bevorrechtete) Schuldenberatungen. Die Schuldenberatungen sind zum überwiegenden Teil als privatrechtliche, gemeinnützige Vereine organisiert. Einige sind in öffentliche Einrichtungen (z.B. Magistrat) eingebunden oder als gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung organisiert. Sie werden zum größten Teil von öffentlicher Hand finanziert (Länder, Städte, AMS, sonstige Einrichtungen).

Dachorganisation als übergeordnete Koordinierungs- und Schnittstelle

Die asb Schuldnerberatungen GmbH koordiniert als Dachorganisation die gemeinsamen Interessen der staatlich anerkannten Schuldenberatungen in Österreich und wird auch aus Mitteln von Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz sowie Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz gefördert.

Die asb übernimmt dabei eine sehr aktive und engagierte Rolle. Das Angebot der asb umfasst neben der Erhebung von Daten rund um das Thema Schulden, die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter/innen der Schuldenberatungsstellen, Öffentlichkeitsarbeit, die Erstellung von Publikationen sowie Qualitätssicherung. In Abschöpfungsverfahren wird die asb in mehr als der Hälfte aller Fälle von Gerichten zum Treuhänder bestellt.

Darüber hinaus gibt es zahlreiche Projekte, die die asb mit Unterstützung des Sozialministeriums ins Leben gerufen hat.

Hier seien 3 Projekte beispielhaft genannt:


Schaffung von Referenzbudgets:

Die Referenzbudgets, Ausgabenraster für unterschiedliche Haushaltstypen, wurden 2013 für Österreich entwickelt und werden jährlich aktualisiert. Sie zeigen auf, welches Einkommen zur Verfügung stehen muss, um ein bescheidenes, menschenwürdiges Leben führen zu können, das ein Mindestmaß an kultureller und sozialer Teilhabe einschließt.

Budgetberatung

Die Schuldenberatungen starteten 2013 mit dem Angebot der Budgetberatung Österreich, das sich explizit an nicht-überschuldete Personen wendet. Es ist ein niederschwelliges, professionelles und unabhängiges Beratungsangebot für Privatpersonen. Betroffenen steht eine Webseite zur Online-Anmeldung mit zusätzlichen Werkzeugen wie Budgetbeispielen und Budgetvorlagen zur Verfügung:

Leichte Sprache in der Schuldenberatung

2018 hat das Sozialministerium das Projekt „Der Einsatz von Leichter Sprache in der Beratung von überschuldeten Menschen" gefördert. Leichte Sprache hilft Beraterinnen und Beratern, ihren Klientinnen und Klienten komplexe juristische Themen, z. B. zum Privatkonkurs verständlich zu machen. In diesem Rahmen wurde auch ein Schulden-Wörterbuch mit Fachbegriffen zu Überschuldung und Privatkonkurs in „Leicht Lesen" geschaffen und mit Sprachniveau B1 zertifiziert.

Weiterführende Informationen wie auch eine Liste aller staatlich anerkannten Schuldenberatungsstellen finden Sie auf www.schuldnerberatung.at.


Schnellsuche