Schuldenreport 2019 (17.07.2019)

im Kampf gegen Armut und Ausgrenzung

Jedes Jahr veröffentlicht die Dachorganisation der bevorrechteten Schuldenberatungsstellen in Österreich, die asb Schuldenberatungen GmbH, einen Schuldenreport für Österreich. Im Mai veröffentlichte die asb die Zahlen für 2018

  • 62.862 Personen holten sich die Unterstützung von einer staatlich anerkannten Schuldenberatung.
  • Der häufigste Grund für die Überschuldung ist nach wie vor Arbeitslosigkeit - 36 % der KlientInnen sind arbeitslos.
  • 27 % haben nicht mehr Einkommen als das Existenzminimum. 
  • Knapp über 10.000 Menschen hatten keinen anderen Ausweg mehr als in Privatkonkurs zu gehen.

© asb Schuldenberatungen GmbH

© asb Schuldenberatungen GmbH

Forderungen der asb

Trotz wesentlicher Verbesserungen der gesetzlichen Möglichkeiten der Entschuldung von Privatpersonen machen diese Zahlen deutlich, dass weiterhin Handlungsbedarf besteht. Im Kampf gegen Armut und Ausgrenzung stellen die Schuldenberatungen seit Jahren sowohl rechtspolitische wie auch sozialpolitische Forderungen.

Zinsenspirale stoppen
Die Schuldenberatungen fordern eine gesetzliche Deckelung von Zinsen und Betreibungskosten. Nach derzeitiger Rechtslage und Praxis verdreifachen sich Schulden in knapp acht Jahren. Ebenso soll es klare Regeln für Inkassobüros geben, transparente Höchstsätze sowie ein Verbot der Geltendmachung von verjährten Zinsen.

Existenzminimum anheben
Das Existenzminimum liegt weit unter der Armutsgefährdungsschwelle. Wird bspw. wegen Unterhaltsschulden gepfändet, kann dieses Existenzminimum noch unterschritten werden. Eine wesentliche Forderung im Kampf gegen die Verarmung ganzer Familien ist deshalb die Anhebung des Existenzminimums zumindest auf Niveau der Armutsgefährdungsschwelle.

Gesicherte Finanzierung von staatlich anerkannter Schuldenberatung auf Bundesebene
Die Finanzierung staatlich anerkannter Schuldenberatung erfolgt durch die Bundesländer. Am Beispiel von Finanzbildung für Kinder zeigt der Dachverband die Schwächen einer auf Landesebene geregelten Finanzierung auf. Die Schuldenberatungen in ganz Österreich machen seit vielen Jahren Basis-Finanzbildung für Kinder. Je nach Finanzierung in den Bundesländern ist das Angebot sehr unterschiedlich. Um trotz regionaler Unterschiede bei der Versorgung der Bevölkerung einen einheitlichen Standard an Schuldenberatung zu gewährleisten, fordert der Dachverband eine Finanzierung von staatlich anerkannter Schuldenberatung auf Bundesebene.

Alle Details zum Schuldenreport finden Sie unten im Download.


Schnellsuche