Paybox und PayPal

Eine Übersicht aller Informationen zum Thema finden Sie unter Mobiles Bezahlen

Beachten Sie auch die am Ende der Seite angeführten Kontakte, Materialien und Links.

„paybox" ist ein in Österreich aktives mobiles Bezahlsystem für Mobiltelefone. Bei der Anmeldung für eine paybox erhält der Konsument eine paybox-PIN und erteilt eine Einzugsermächtigung. Beim Bezahlvorgang meldet sich paybox über einen automatisierten Anruf, bei welchem KundInnen den jeweiligen Auftrag mittels Eingabe des persönlichen PIN-Codes bestätigen können und das Produkt dann erhalten. Paybox kann von privaten KundInnen verschiedener österreichischer Mobilfunkbetreiber mit einer Einzugsermächtigung auch ohne Anmeldung genutzt werden.


„PayPal" ist eine Tochtergesellschaft des US-Unternehmens „eBay", die unter eigenem Namen ein Online-Bezahlsystem betreibt. Über PayPal können NutzerInnen Geld online überweisen oder empfangen. Ein Pay-Pal-Konto ist ein virtuelles Konto, wobei die Identität des Nutzers durch die E-Mail-Adresse der NutzerInnen definiert wird, ohne dass eine eigene Kontonummer erforderlich wäre. PayPal bietet unterschiedliche Bezahlsysteme an und ist mittlerweile auch auf dem Markt der mobilen Bezahlsysteme aktiv.

Kontakt

BUNDESARBEITSKAMMER Prinz Eugen-Straße 20-22, 1040 Wien
Telefon: 1 50165 - 0;
akmailbox@akwien.at
www.arbeiterkammer.at

VEREIN FÜR KONSUMENTENINFORMATION Mariahilfer Straße 81, 1060 Wien
Telefon: 1 58 877 0;
mail@vki.at
www.vki.at

VEREIN FÜR KONSUMENTENINFORMATION Maximilianstraße 9, 6020 Innsbruck
Telefon: 0512 58 68 78;
konsumenteninfo.tirol@vki-tirol.at
www.vki-tirol.at

INTERNET OMBUDSMANN - SCHLICHTUNGSSTELLE Ungargasse 64-66/3/404 , 1030 Wien
Telefon: 1 595 2112-0;
kontakt@ombudsmann.at
www.ombudsmann.at

RUNDFUNK UND TELEKOM REGULIERUNGS-GMBH (RTR-GMBH) – SCHLICHTUNGSSTELLE Mariahilfer Straße 77-79 1060 Wien
Telefon: 0810 51 18 11 oder 1 580 580;
schlichtungsstelle@rtr.at
www.rtr.at/de/tk/schlichtungsstelle

EUROPÄISCHES VERBRAUCHERZENTRUM WIEN Mariahilfer Straße 81, 1060 Wien
Telefon: 1 588 77 81;
info@europakonsument.at
www.europakonsument.at

Materialien

Apps im Griff - Sicherer Umgang Erhältlich beim Internetombudsmann.
www.watchlist-internet.at/downloads/
Downloads

Sicher zahlen im Web Erhältlich beim Europäischen Verbraucherzentrum Wien.
www.europakonsument.at/de/page/publikationen-0
Downloads

VKI Ratgeber: Internet sicher nutzen Erhältlich beim VKI Wien oder im Buchhandel. Kosten € 19.90.
www.konsument.at/cs/Satellite?pagename=Konsument/Produkt/Detail&cid=318867690246
Downloads

Kaufen und Verkaufen im Internet Erhältlich beim Europäischen Verbraucherzentrum Wien.
www.europakonsument.at/de/page/publikationen-0
Downloads

Links

www.paybox.at Informationen rund um Paybox.

www.paypal.com/at/webapps/mpp/buying-online Informationen rund um Paypal.

https://www.watchlist-internet.at/ Informationsplattform des Internetombudsmanns (gefördert durch Mittel des Sozialministeriums) zu Internet-Betrug und betrugsähnlichen Online-Fallen aus Österreich.

https://www.watchlist-internet.at/melde-formular/ Formular der Watchlist des Internetombudsmanns (gefördert durch Mittel des Sozialministeriums) zur Meldung von Internet-Fallen.

www.verbraucherrecht.at Informationen zum Verbraucher­recht des Vereins für Konsumenteninformation (gefördert durch Mittel des Sozialministeriums) mit aktuellen Ge­richts­urteilen, News und Musterbriefen.

https://broschuerenservice.sozialministerium.at Broschüren und Folder zum Thema Konsumentenschutz finden Sie auf der Website des Sozialministeriums. Sie können per E-Mail unter broschuerenservice@sozialministerium.at oder telefonisch kostenfrei unter +43 1 71100 86 25 25 bestellt werden.

06.07.2018

Verzugszinsen, Entgelterhöhung, Portokosten

Mehrere AGB-Klauseln bei Diners Club laut OGH gesetzeswidrig

06.04.2018

Ende der Umtauschfrist für alte 500 und 1000 Schilling Banknoten

Die Österreichische Nationalbank unterwegs mit dem Euro-Bus

06.03.2018

Banken mit oder gegen FinTechs?

Das Zahlungsdienstegesetz 2018 schafft einen neuen Rahmen

01.02.2018

Tauziehen um die Bankomatgebühr

OGH-Urteil zu einer Klausel der BAWAG gibt der Bank Recht

Schnellsuche