Überweisungen

Eine Übersicht aller Informationen zum Thema finden Sie unter Girokonto

Beachten Sie auch die am Ende der Seite angeführten Kontakte, Materialien und Links.

Schnellere und günstigere Überweisungen durch SEPA

Die österreichischen Banken haben sich SEPA (Single European Payment Area) angeschlossen, einem Projekt, mit dem europaweit ein einheitlicher Zahlungsraum für Transaktionen in Euro geschaffen wird. Für Kund/innen sollen dadurch keine Unterschiede zwischen nationalen und grenzüberschreitenden Zahlungen mehr bestehen.

Das bedeutet, dass Überweisungen in Österreich und innerhalb der Europäischen Union in Euro nicht länger als einen Tag dauern dürfen. Bei Überweisungen innerhalb der Europäischen Union dürfen von den Banken auch keine höheren Kosten als für Inlandsüberweisungen verrechnet werden. Voraussetzung dafür ist, dass der IBAN, die International Banking Account Number, bei der Überweisung korrekt angegeben wurde.

Taggleiche Wertstellung

Bei Überweisungen muss die Empfängerbank den bei ihr eingegangenen Betrag noch am gleichen Tag auf dem Empfängerkonto verfügbar machen und für die Zinsenberechnung (Wertstellung) berücksichtigen.

Pensions- und Gehaltseingänge bereits einige Tage vor der Wertstellung am Empfängerkonto zu buchen und verfügbar zu machen, wie das bisher teilweise der Fall war, ist daher nicht mehr möglich.

Für Streitigkeiten im Zusammenhang mit grenzüberschreitenden Überweisungen bestehen in den EU-Staaten Schlichtungsstellen, die im sogenannten „FIN-NET" zusammenarbeiten. Österreichisches Mitglied dieses Netzwerks ist die "gemeinsame Schlichtungsstelle der Österreichischen Kreditwirtschaft" (Bankenschlichtung).

Kontakt

VEREIN FÜR KONSUMENTENINFORMATION Mariahilfer Straße 81, 1060 Wien
Telefon: 1 58 877 0;
mail@vki.at
www.vki.at

VEREIN FÜR KONSUMENTENINFORMATION Maximilianstraße 9, 6020 Innsbruck
Telefon: 0512 58 68 78;
konsumenteninfo.tirol@vki-tirol.at
www.vki-tirol.at

BANKENSCHLICHTUNG ÖSTERREICH - GEMEINSAME SCHLICHTUNGSSTELLE DER ÖSTERREICHISCHEN KREDITWIRTSCHAFT Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien
Telefon: 505 42 98;
office@bankenschlichtung.at
www.bankenschlichtung.at

BUNDESARBEITSKAMMER Prinz Eugen-Straße 20-22, 1040 Wien
Telefon: 1 50165 - 0;
akmailbox@akwien.at
www.arbeiterkammer.at

EUROPÄISCHES VERBRAUCHERZENTRUM WIEN Mariahilfer Straße 81, 1060 Wien
Telefon: 1 588 77 81;
info@europakonsument.at
www.europakonsument.at

Materialien

Sicher zahlen im Web Erhältlich beim Europäischen Verbraucherzentrum Wien.
www.europakonsument.at/de/page/publikationen-0
Downloads

FIN-NET Außergerichtliche Streitbeilegung im Finanzgeschäft - Leitfaden für Verbraucher/innen. Erhältlich bei der Europäischen Kommission.
http://europa.eu/rapid/press-release_IP-02-1258_de.htm
Downloads

Links

www.verbraucherrecht.at Informationen zum Verbraucher­recht des Vereins für Konsumenteninformation (gefördert durch Mittel des Sozialministeriums) mit aktuellen Ge­richts­urteilen, News und Musterbriefen.

01.08.2019

BAWAG PSK erfüllt Pflichten aus OGH-Urteil

BAWAG PSK unterstützt ihre Kundinnen und Kunden bei der Rückerstattung

25.06.2019

Das Einmaleins für Finanzen - Wie Sie einfach mehr von Ihrem Geld haben

Gratis Videoseminar der ZEIT Akademie

31.05.2019

OGH zur Verjährung von zu Unrecht geleistetenVersicherungsprämien

Rückforderung nur 3 Jahre möglich

14.05.2019

Eine der wichtigsten Institutionen der EU - der Europäische Gerichtshof

Teil 3 der Europa-Serie auf Konsumentenfragen

23.04.2019

OGH: Kontoänderungsvorschlag der BAWAG aus 2016 unzulässig

Verbraucher/innen müssen einschätzen können, welche Wirkungen die Änderung hat

Schnellsuche