Die Genossenschaft für Gemeinwohl (22.05.2019)

2. Preis der Sozialmarie für ein zukunftsweisendes Projekt

© Logo mit stylisierter bunter Blüte

ES hat schon einige Jahre gedauert ehe die Genossenschaft für Gemeinwohl zu dem wurde, was sie nun ist. Zuerst war die Gründung einer Alternativbank das Ziel. In der Folge flossen die Mittel nur spärlich und auch seitens der FMA gab es 2 negative Bescheide.

Dennoch weiter zu machen und an der Grundidee einer fairen Finanzwirtschaft festzuhalten, dazu gehört schon viel Überzeugung und Engagement. Das Projekt wurde neu ausgerichtet: die Genossenschaft für Gemeinwohl vermittelt nun Finanzdienstleistungen über eine deutsche Alternativbank, bietet über seine Akademie Bildungsveranstaltungen an und mischt sich im politischen Diskurs ein, um die gesetzlichen Rahmenbedingungen der Finanzwirtschaft am Gemeinwohl auszurichten.

Geld soll wieder den Menschen dienen, vom Zweck zum Mittel werden und einen echten Gewinn für alle darstellen.


Die Crowdfunding Plattform

Die Plattform vermittelt daher zwischen Menschen und Organisationen, die Geld geben oder anlegen wollen und solchen, die welches benötigen im Wege des Crowdfunding; entweder als Spende, mit Gegenleistung oder als Nachrangdarlehen. Die Projekte werden von den Mitgliedern auf das Kriterium der Gemeinnützigkeit geprüft und erst dann zum Crowdfunding freigegeben. 

Derzeit suchen 6 durchaus unterschiedliche Projekte nach Finanzierern.

Wahrscheinlich ist in Österreich die Zeit noch nicht reif, für eine echte Gemeinwohlbank.Es ist den Protagonisten dieses Projekts aber zu danken, dass sich diese Idee weiter entwickeln wird.


Die Akademie

Die Akademie bietet Vorträge und Workshops zur Gemeinwohlorientierung in der Praxis, so zB. demnächst speziell für Frauen "Grundlagen und Praxis der Leitung im Team."

Außerdem kann man vom 24.7. bis 9.8.2019 an der International Summer School für Alternative Economic and Monetary Systems teilnehmen.


Die Genossenschaft

Wer den Wandel im Geld- und Finanzsystem mitgestalten möchte und damit auch das Gesellschaftssystem zu einem besseren Miteinander wandelt, wird von der Genossenschaft herzlich zum Beitritt eingeladen.

Jeder Genossenschafter hat 1 Stimme; unabhängig von der Höhe der erworbenen Anteile.

Leisten Sie Ihren Beitrag zur Zivilgesellschaft und gestalten Sie mit.


Schnellsuche