Lyoness –Vergleich zur Rückzahlung an Verbraucherinnen und Verbraucher (05.06.2019)

Bis 31.1.2020 können sich weitere Betroffene beim VKI melden

© Thommy Weiss / pixelio.de

Der Oberste Gerichtshof entschied 2017 in einem Verbandsklagsprozess des VKI gegen Lyoness, dass Verträge aus den Jahren 2007 bis 2012 über „erweiterte Mitgliedschaftsvorteile" intransparent und unwirksam sind.
Der VKI startete daraufhin eine Sammelaktion, um Verbraucher/innen zu unterstützen, ihre rechtsgrundslosen Zahlungen zurückzuerhalten.

Nunmehr wurde ein Vergleich geschlossen, der Teilnehmern der Sammelaktion mit Verträgen zwischen 2007 und 2012 zu ihrem Kapital samt Zinsen verhilft. Aber auch Personen, die bislang nicht an der Aktion teilgenommen haben, können sich noch nachträglich bis 31.1.2020 beim VKI unter der Service E-Mail

aktion-lyoness@vki.at 

melden und vom Vergleich profitieren.


Schnellsuche