Jetzt teste ich! (13.06.2018)

Preisverleihung Schülerwettbewerb des VKI 2018

© VKI

Schülerwettbewerbe sind spannend, denn sie gewähren uns einen viel zu seltenen Einblick in die Lebenswelt der Jugendlichen.

Die Möglichkeit, zu zeigen, welche Anliegen sie haben und was Ihnen wichtig ist, haben Jugendliche beim Schülerwettbewerb des Vereins für Konsumenteninformation „Jetzt teste ich!", der alle 2 bis 3 Jahre veranstaltet wird.

In zwei Altersgruppen (12 - 15 und 16 - 19 Jahre) können Jugendliche ihrer Kreativität freien Lauf lassen und Produkte sowie Dienstleistungen ihrer Wahl nach eigenen Kriterien testen.


Jetzt teste ich! 2018

Auch dieses Jahr wählten Schülerinnen aus ihrer unmittelbaren Konsumwelt interessante Produkte und Dienstleistungen und das in ihrer ganzen Bandbreite: So testeten die älteren SchülerInnen die Tauglichkeit von Lippenpflegeprodukte ebenso wie jene von Kondomverpackungen. Andere widmeten sich einem Testvergleich zwischen - für manche Jugendliche dringend notwendige Mathe-Apps. Ein Test mit Milchprodukten wurde als Projekt eingereicht, ebenso die Untersuchung des Weges von der ersten Zigarette zur Nikotinsucht.
Die jüngeren SchülerInnen nahmen Lebensmittel wie Smoothies und Kakao unter die Lupe, stellten Pizzalieferservicedienste der selbstgemachten Pizza gegenüber, testeten Taschentücher auf Saugfähigkeit und Reißfestigkeit und Lernplattformen auf ihre Nützlichkeit.

Die Qual der Wahl

Die Jury bestehend aus KonsumentenschützerInnen, JugendvertreterInnen und JournalistInnen hatte wieder die Qual der Wahl: 145 Arbeiten wurden beim diesjährigen Wettbewerb eingereicht und bewertet. Anhand von objektiven Bewertungskriterien wie Originalität von Idee und Untersuchungsmethode, Marktrelevanz (wie wird die Auswahl der Produkte und Dienstleistungen begründet?) sowie Dokumentation und Testdurchführung gingen folgende Sieger hervor:

In der Alterskategorie 1998- 2001 siegte der Matheapp-Vergleich vor dem Test mit Joghurt und Milch. Auf Platz 3 kam der Test mit den Taschentüchern.

In der Alterskategorie 2002-2005 war der Smoothietest der Sieger vor dem Kakao-Test. Den dritten Platz belegte der vergleichende Test von Menstruationshygieneprodukten.  

Diese zehn besten Projekte wurden im Kassensaal der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) unter der wertschätzenden Moderation von Marvin Wolf prämiert. Die Preisgelder in der Höhe von 8.500 Euro teilen sich Projektteams aus Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Tirol, Vorarlberg und Wien - darunter die GewinnerInnen des OeNB-Sonderpreises „Jugend & Geld" und des heuer zum dritten Mal vergebenen „Umweltzeichen-Preises".

Sämtliche Informationen zum VKI-Schülerwettbewerb gibt es unter www.konsument.at/jetzt-teste-ich.


Schnellsuche